Blog

 

Vorstoß: Foodwatch fordert Smilies für Handel und Gastronomie

12.09.2012

Frei nach Ottos Walkes „Dänen lügen nicht“, der Persiflage auf den alten Micheal Holm Schlager-Klassiker, macht uns just dieser nördlichste aller Nachbarn in Sachen Verbraucherschutz etwas vor: nämlich Transparenz für Besucher von Lebensmittelgeschäften, Restaurants und Gastronomiebetrieben. Foodwatch fordert dieses System jetzt auch für Deutschland.

(more…)

 

Abwrackprämie für Stromfresser? Eine Mogelpackung an die falsche Adresse

10.09.2012

Mit der Forderung nach einer Abwrackprämie für Stromfresser hat sich der BUND mal wieder gegen die Bundesregierung positioniert und dem Umweltminister eine Verschleppung der Energiewende vorgeworfen.

(more…)

 

Die Weltwasserwoche und das gute Gewissen

01.09.2012

Regelmäßig treffen sich Politiker, Wissenschaftler und Entwicklungshelfer aus aller Welt, um ihr gewachsenes Umweltbewusstsein auf Konferenzen in die Öffentlichkeit zu tragen. Diesmal hatte das Stockholm International Water Institute (SIWI) zur Weltwasserwoche in die schwedische Hauptstadt geladen. Die Veranstaltung unter dem Motto „Wasser und Ernährungssicherheit“ endete am Freitag.

(more…)

 

Energiewende von unten: Konsequent dezentralisieren

26.08.2012

Die Politik debattiert auf nationaler Ebene noch über Versorgungssicherheit, da nehmen die Kommunen die Energiewende längst selbst in die Hand: Biomasse wird zum Konjunkturmotor. Gemeinden und Mittelständer sehen erneuerbare Energie nicht mehr nur als subventionierten Zweig der Strom-, Wärme- und Treibstoffproduktion, sondern als Wirtschaftsfaktor und als Nische, in die sie selbst hineinstoßen müssen. So trägt die Allianz zwischen Kommunen und Mittelstand nicht nur zu stabileren Energiepreisen bei, sondern liefert auch einen Beitrag zur Regionalentwicklung.

(more…)

 

Die Spritpreise, nicht nur im Sommerloch ein beliebtes Thema

20.08.2012

Man liest sie – wie auch heute – immer wieder, die Schlagzeilen des Spiegels “Sprit so teuer wie noch nie”, des Sterns “Benzinpreise steigen auf Rekordniveau” (Stern) und der FAZ “Benzin so teuer wie nie”.

(more…)

 

Vom Elixier des Lebens zum Elixier des Überlebens

19.08.2012

Hätten Sie es gewusst?

Zwar besteht unser Planet auf der Oberfläche zu mehr als 70% aus Wasser, dennoch sind davon lediglich gerade einmal 2,5% für den Menschen nutzbar. Zieht man davon nochmal global ein halbes Prozent aufgrund von Umweltverschmutzung ab, verbleiben gerade einmal 2 % trinkbares Wasser. Die Ressource Wasser wird also immer wichtiger.

Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die menschliche Bevölkerung der Erde in absehbarer Zeit die 10 Milliarden-Marke knacken wird,  gewinnt Trinkwasser in den kommenden Jahren und Jahrzehnten als Ressource und Überlebenssicherung an Bedeutung. Experten zeichnen bereits heute ein düsteres Bild:
(more…)

 

Energiegenossenschaften setzen die Großkonzerne unter Druck

13.08.2012

In Bayern gibt es bereits viele von ihnen: dutzende Energiegenossenschaften treiben die dezentrale Stromversorgung „von unten“ voran. Der CSU-Bundestagsabgeordnete und Umweltpolitiker Josef Göppel betonte gegenüber dpa, dass die Stimmung an der Basis besser sei, als man es in Berlin für möglich halte.

(more…)

 

Versorgungssicherheit „von unten“?

01.08.2012

Auch ein Ministerpräsident von den Grünen kann sich den wirtschaftspolitischen Zwängen nicht entziehen. Diesen Eindruck bekommt, wer sich Winfried Kretschmanns erste Regierungserklärung zum Thema Versorgungssicherheit im Stuttgarter Landtag vornimmt.

(more…)

 

„Wasser wirkt“

26.07.2012

Wie lebensnotwendig die Ressource Wasser ist, ist wohl jedem klar. Sauberes Trinkwasser und hygienische Lebensverhältnisse sind eine Grundvoraussetzung für ein gesundes Leben. Neu ist sicherlich auch keinem, dass es weltweit noch viel zu viele Menschen gibt, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben.

(more…)

 

Skandal Hunger

23.07.2012

Einen „Skandal“ nannte der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick in einem Interview mit dem Radio Bamberg Anfang Juli den Hunger in der Welt. Grundlage für diese Aussage war eine Studie der Deutschen Bischofskonferenz, die besagt, dass bis vor zehn Jahren der weltweite Anteil an unterernährten Menschen gesungen sei. Heute jedoch hungern mit einer Milliarde wieder wesentlich mehr Menschen.

„Skandal“ nennt er es. In Mali hungern die Flüchtlinge aufgrund der angespannten politischen Situation, die Dürre in der Sahelzone jährt sich alle Jahre wieder. Und das, obwohl die Erde alle Ressourcen liefert, die nötig wären, um alle Menschen zu ernähren.

Doch ist Schicks Kritik richtig? Er fordert, dass Ressourcen zur direkten Ernährung, nicht für Forschung verwendet würden. Selbstverständlich ist, dass Ressourcen sinnvoll eingeteilt werden müssen – doch wo ist die Grenzlinie zwischen seiner Forschung für Dinge „die nicht nötig sind“ und jenen, die lebenswichtig werden können.

Es ist wichtig Balance zu finden – bewusst zu werden, was wichtig ist und was nicht. Nachhaltigkeit mit den Ressourcen der Erde in jedem Hinblick – dann würde sicher auch der Hunger enden.

 

 

Sicherstellung der Versorgung mit gutem und reinem Wasser

19.07.2012

Eigentlich weiß jedes Kind, dass Wasser rein sein sollte und am besten noch kalt. So mundet es, so erfrischt es. In Europa wird das Wasser meist aus Quellen, Gesteinswasserschichten und dem Grundwasser bezogen. Diese Wasserquellen gilt es sauber zu halten – möglichst keine Düngemittel, ungereinigte Abwässer, Altöl oder andere Giftstoffe sollen ins Wasser gelangen.

(more…)

 

Biosprit E10 – Nahrungsmittel für den Tank?

16.07.2012

Autos sind, vor allem in Mitteleuropa, viel mehr als ein Fortbewegungsmittel. Sie werden gehegt und gepflegt – das Beste ist vielen fürs Auto gerade gut genug. So verwunderte es kaum, dass die Einführung der Benzinsorte E10 (Superbenzin 95 Oktan mit 10 Prozent Bioethanolanteil) zu Protesten in weiten Teilen der Bevölkerung führte.

(more…)

 

Ressource Wasser schützen

10.07.2012

Das Europäische Parlament hat in Sachen Schonung der Ressource Wasser in der vergangenen Woche in Straßburg Stellung bezogen: Im November diesen Jahres sollen von der EU-Kommission ihre Vorschläge zum Schutz der Wasserressourcen vorgelegt werden.

(more…)

 

Ausbau der Windkraftanlagen lahmt

30.06.2012

Der Ausbau der Windkraftanlagen hinkt – obwohl er Kernbereich der Energiewende ist. Und keiner will schuld sein.

(more…)

 

Stauseen – Optimale Nutzung der Kraft des Wassers

27.06.2012

Wasser ist auf der Erde reichlich vorhanden – nur leider nicht immer dort, wo es benötigt wird. Um zumindest eine bessere jahreszeitliche Verteilung des Wasser zu gewährleisten, werden bereits seit Jahrtausenden natürliche und künstliche Stauseen genutzt.

(more…)

 

Brot für die Welt: Magere Ergebnisse in Rio

22.06.2012

Die Rio+20-Konferenz ist vorbei. Die Ergebnisse sind jedoch mager: Keinen Rückenwind im Kampf gegen Armut, Hunger und Umweltzerstörung sehen der Evangelische Entwicklungsdienst und das Hilfswerk „Brot für die Welt“.

(more…)

 

Rio+20 UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung

13.06.2012

Zwanzig Jahre nach dem Erdgipfel in Rio de Janeiro statt. Regierungs- und Staatschefs setzten sich bei diesem wichtigen Meilenstein der Umweltpolitik ehrgeizige Ziele für eine sichere Zukunft. Es galt, wirtschaftliches Wachstum mit den steigenden Bedürfnissen der weiterhin schnell wachsenden Weltbevölkerung mit der Aufrechterhaltung eines lebenswerten Planeten, bei dem es gilt, die Ressourcen Boden, Luft und Wasser sorgfältig und nachhaltig zu nutzen, zu verknüpfen.

(more…)

 

Leitlinien gegen Landgrabbing

31.05.2012

Landgrabbing ist eines der schwerwiegendsten Probleme für viele Länder, in denen Hunger und Unterernährung herrschen. Anstelle der sinnvollen Nutzung von Agrarflächenwerden diese ihren Eignern, meist Kleinbauern, weggenommen und an industrielle Unternehmen verkauft. Jetzt erscheint eine Lösung für dieses Problem in Sichtweite: Neue Regeln der Uno sollen das Landgrabbing einschränken.

(more…)

 

Altmaier für Neustart

29.05.2012

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) ist noch keine 14 Tage im Amt. Doch er ist sicher: Er möchte alles besser machen. Und so will er die Energiewende auch neu angehen: „Wenn man neu in ein Amt kommt, kann man auch neu ansetzen“, so Altmaier im Gespräch mit dem ZDF. Er sei gewillt über Ressortgrenzen hinaus Kompromisse auszuhandeln. Vielleicht ist frischer Wind, neuer Elan und auch neuer Mut derzeit nötig, um die Energiewende voranzutreiben.

(more…)

 

Obamas Mission gegen Hunger

21.05.2012

Hehre Ziele hat Barack Obama. Große Versprechungen gibt er am Freitag unmittelbar vor dem g8-Gipfeltreffen. „Die Ungerechtigkeit chronischen Hungers“ möchte er bekämpfen.

(more…)

 

Energiewende und Versorgungssicherheit – ein Paradoxon?

10.05.2012

Der überwiegende Teil der Bevölkerung wünscht sich die Energiewende. Es ist abzusehen, dass die Ablehnung von Atomkraftwerken und unsauberen Kohlekraftwerken in den nächsten Jahrzehnten Bestand haben wird. Um die Versorgungssicherheit in Deutschland zu gewährleisten, sind deshalb mehrere Kraftakte gleichzeitig zu stemmen:

(more…)

 

Schwarmstrom aus dem Keller

04.05.2012

In Deutschland wird die Energiewende vollzogen. Diese ist nicht nur eine Angelegenheit der großen Energiekonzerne, sondern kann auch im Kleinen vollzogen werden., Ein schönes Beispiel ist hier der Ökostromanbieter Lichtblick aus Hamburg. Sie setzen auf „Schwarmstrom”: Mini-Kraftwerke in tausenden Privathäusern sollen wie ein Schwarm zusammenarbeiten, und damit gemeinsam ein virtuelles Großkraftwerk darstellen, mit dem Strom in großen Mengen erzeugt und damit eine Versorgungssicherheit mit Energie gewährleisten werden kann.

(more…)

 

Wasser unter Afrika

30.04.2012

Wasserarmut ist in Afrika ein enormes Problem. Eine neue Karte könnte jedoch die Lösung bedeuten: Sie zeigt, dass unter dem Kontinent fast 14.000-mal so viel Wasser lagert wie im Bodensee oder bildlich gesprochen, ein Wasserwürfel mit 81 Kilometern Kantenlänge.

(more…)

 

Kein Regen in Somalia

24.04.2012

Einundzwanzig in Somalia arbeitende Hilfsorganisationen warnen vor einer wiederholten Verschärfung der Nahrungssituation in Somalia. Wetterberichte sagen lediglich unzureichende Regenfälle in der Region voraus. Die Entspannung nach der heftigen Hungersnot im vergangenen Jahr ist damit gefährdet.

(more…)

 

Stromexport trotz Atomausstieg

23.04.2012

Man kann doch nicht acht Atommeiler gleichzeitig vom Netz nehmen! Mit einer so raschen Energiewende wird eine Stromlücke entstehen! Die Energieversorgung in Deutschland ist ohne Kernenergie nicht gewährleistet! So oder ähnlich klangen viele Stimmen, als die Bundesregierung Anfang 2011 den Atomausstieg beschloss. Nun meldet der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) jedoch: Im Jahr 2011 exportierte Deutschland 6000 Gigawattstunden Strom ins Ausland!

(more…)

 

Wie viel Wasser braucht der Mensch pro Tag?

11.04.2012

Die Bedeutung von Wasser fürs Leben lässt sich schon allein an der Betrachtung der Sprache erkennen: Es gibt zahlreiche Redewendungen, die sich aufs Wasser beziehen. Einige schöne Beispiele sind „Mir läuft das Wasser im Mund zusammen“, „Für Menschen, die lieben, ist sogar das Wasser süß“ (China) oder auch „Tadle nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst.” (Indien).

(more…)

 

Hunger in der Sahelzone

30.03.2012

Die Sahelzone ist die afrikanische Übergangszone vom nördlichen Wüstengebiet der Sahara zur südlichen Savanne. Sie beherbergt die ärmsten Regionen der Welt: Den Norden des Senegals, die Mitte Malis, den Norden Burkina Fasos, die südliche Mitte Nigers, den äußersten Norden Nigerias, die Mitte Tschads und des Sudans, den Norden Äthiopiens sowie Eritrea. Alle diese Länder müssen immer wieder mit Dürren und Hungerskatastrophen zurechtkommen.

(more…)

 

Das kostbare Nass

21.03.2012

In der vergangenen Woche fand in Marseille die Weltwasserkonferenz statt. Teilnehmer aus 140 Staaten berieten über den Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser, die mit einem Anstieg der Weltbevölkerung – bis 2050 soll die Menschheit von sieben auf neun Milliarden Menschen wachsen – noch knapper zu werden droht.

(more…)

 

Mit dem Wonderbag Energie sparen in Südafrika

15.03.2012

Die Energiewende ist weiter in aller Munde. Beinahe täglich liest man positive Berichte über den immer höheren Anteil an erneuerbaren Energien. Selbst anfängliche Skeptiker setzen inzwischen auf Solardächer und Windkraftanlagen. Während diese Entwicklung die Umwelt freut, mehren sich kritische Stimmen zu den steigenden Stromkosten.

(more…)

 

Frauen als Schlüssel gegen den Hunger

08.03.2012

Der heutige Weltfrauentag steht unter dem Motto: „Frauen auf dem Land fördern – Hunger und Armut beenden“. Und das zu Recht! Frauen und Mädchen sind nämlich einerseits diejenigen, die am meisten unter mangelnder Nahrungsversorgung leiden – gleichzeitig aber auch der Schlüssel dazu, dieses Problem zu beheben.

(more…)