Wie viel Wasser braucht der Mensch pro Tag?

11.04.2012

Die Bedeutung von Wasser fürs Leben lässt sich schon allein an der Betrachtung der Sprache erkennen: Es gibt zahlreiche Redewendungen, die sich aufs Wasser beziehen. Einige schöne Beispiele sind „Mir läuft das Wasser im Mund zusammen“, „Für Menschen, die lieben, ist sogar das Wasser süß“ (China) oder auch „Tadle nicht den Fluss, wenn du ins Wasser fällst.” (Indien).

In der Wissenschaft besteht Einigkeit, dass Erwachsene zwischen einem und drei Litern Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen sollen. Um die Funktionsfähigkeit des Körpers zu ermöglichen, reicht schon ein Liter Wasser pro Tag. Bei wärmeren Temperaturen oder geringerer Luftfeuchtigkeit kann dies schon zu wenig sein. Setzt man sich dazu noch in Bewegung, benötigt man deutlich mehr Wasser. In den seltensten Fällen sind mehr als drei Liter Wasser pro Tag ratsam. Hier besteht die Gefahr, dass die Salzkonzentration im Körper zu gering wird.

Es gilt also, weltweit jedem Menschen das Trinken von einem bis drei Litern Wasser pro Tag zu ermöglichen. In vielen Ländern Afrikas ist dieses Ziel noch utopisch. Es ist dafür zu sorgen, dass der weitere Aufbau der grundlegenden Wasserversorgung nicht wieder ein Schlag ins Wasser wird und die Brunnen austrocknen, da der Grundwasserspiegel sinkt. Es ist davon auszugehen, dass noch viel Wasser den Rhein hinunterfließen wird, bis weltweit Versorgungssicherheit vorliegt. Wir von Ager Pharia helfen Ihnen gerne dabei, Ihre Wasserversorgung zu optimieren. Dies gilt auch für kleine Projekte. Denn Sie wissen ja, steter Tropfen höhlt den Stein.